derby_away_1

“Bei Schalke 04 lief ein krummes Ding”, titelte die Bild-Zeitung Anfang August 1971. Ein neuer Zeuge habe sich der Zeitung gestellt und sei bereit, vor dem Kontrollausschuss des DFB auszusagen. Nach Köln, Bielefeld, Hertha, Stuttgart nun auch Schalke? Die Skandalwelle schwappte nun wieder auch auf Gelsenkirchen zu.

 

BILD lügt?

 

Bei dem Zeugen handelte es sich um den Essener Baukaufmann Erwin Sirrenberg. Er spielte früher zusammen mit dem Bielefelder Spieler Dieter Schulz beim Verbandsligisten VfB Bielefeld. Schulz, Sirrenberg und der Arminen-Spieler Jürgen Neumann trafen sich nach telefonischer Verabredung Ende Mai in der Autobahnraststätte Gütersloh.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Hier findet ihr ein paar Bilder von unserem Heimspiel gegen Werder Bremen. Trotz eines Tores von Max Meyer zur 1:0 Führung in der 61. Minute, konnten leider keine drei Punkte eingestrichen werden. In der Nachspielzeit konnte leider Sebastian Prödl noch den Ausgelich erzielen.

bremen_heim_1 bremen_heim_2

Diesen Beitrag weiterlesen »

Hier findet ihr ein paar Bilder von unserem Heimspiel gegen Real Madrid. Natürlich sind auch ein paar Bilder Choreo enthalten.

real_heim_1 real_heim_8

Diesen Beitrag weiterlesen »

An dieser Stelle findet ihr ein paar Bilder von unserer Niederlage bei Eintracht Frankfurt. Das Spiel endete 1:0 für Frankfurt und wurde durch ein Tor von Lucas Piazon in der 64. Spielminute entschieden.

IMG_1965 frankfurt_away_2

Diesen Beitrag weiterlesen »

Bekanntlich haben wir in den letzten Wochen unseren mittlerweile traditionellen Nordkurve-Kalender verkauft. Die dritte Auflage sprengte alle Dämme, insgesamt konnten wir einen Erlös in Höhe von 17.000 Euro einnehmen. Auch wenn wir es schon an mehreren Stellen betont haben: Diese gigantische Summe war nur mithilfe aller Schalker, die sich ein Exemplar für zwei Euro plus einer Mindestspende von 5,50 Euro gekauft haben, realisierbar. Daher können wir gemeinsam stolz auf diesen wahnsinnigen Erlös blicken und das Projekt auch in den kommenden Jahren motiviert weiterführen.

Da wir im ersten Jahr im Rahmen des Kalender-Verkaufs die Arche Noah Gelsenkirchen mit 9.000 Euro bestifteten und im darauffolgenden Jahr das Kinderhaus Gelsenkirchen mit 13.000 Euro, haben wir uns dieses Jahr – unabhängig von der Steigerung des Erlöses – für das Kinderheim St. Josef entschieden. Aus diesem Grund überreichten wir dem Kinderheim schon beim Heimspiel gegen Hannover 96 einen Spendenscheck in Höhe von 17.000 Euro.

Diesen Beitrag weiterlesen »